Wie du dein Hüftspeck los wirst

Aber wie? 

 

Du wirst es nicht schaffen, allein mit einer Diät am Bauch abzunehmen und des weitern es gibt keine Sportübung, die wirklich nur deinen Hüftspeck abtrainiert. Dein Körper ist ein großes, komplexes System, bei dem viele Muskeln zusammenspielen. Entsprechend sind immer die Muskeln auch bei sportlichen Übungen beteiligt.

Vereinfacht heißt: Wenn du was gegen die Speckfalten am Bauch und den Hüfen machen möchtest, musst du auch was für deine Beine, deinen Po und deinen Rücken machen. Wie bekomme ich den Hüftspeck los?

Der erste Schritt zu einem schlankeren Körper ist nicht der Sport oder die Ernährung – dies kommt später. Der erste Schritt ist für dich das Finden deiner richtigen Motivation. Du brauchst eine Überzeugung und vor allen Dingen und ein  Ziel, das du erreichen willst. Sonst wird es schwer, wenn du den Hüftspeck loswerden und eine schlanke Taille haben willst. Ein klares Ziel vor Augen hilft dir dabei, dich immer wieder zum Sport zu überreden oder für eine gesündere Ernährung einzuhalten.

Damit du deine Ziele nicht aus den Augen verlierst, hilft es am besten, wenn du dir zum Beispiel ein Foto oder noch besser ein Kleidungsstück aus der Zeit zurücklegst. Hebe deine Fotos oder die Kleidung an einer Stelle in deiner Wohnung auf, an der du siie aufjedenfall siehts. Wennes mal nicht so ein guter Tag gibt dann schaust du dir die Bilder an oder nimmst deine alten Kleidungsstücke in die Hand und rufst dir wieder ins Gedächtnis, wofür du das alles machst. Du willst ja  wieder so schlank und fit sein wie auf dem Bild beziehungsweise so, dass du wieder die Kleidung anziehen kannst. Dies motivert dich und du leg los!

Hüftspeck loswerden mit den Crunches:

Damit du dein Hüftspeck richtig loswerden kannst, sind Crunches ein sehr probates Mittel. Die Übung ist die Abwandlung von klassischen Liegestützen. Für die Ausführung sollte dir am besten bequeme Sportkleidung anziehen und dir eine Unterlage besorgen, auf der du trainieren kannst.

Frau macht Crunches

 

1.Lege dich zunächst flach auf den Rücken. Stelle die Füße so auf den Fußboden, dass du deine Beine angewinkelt sind. Nun hebe die Arme und berühre mit den Fingerspitzen leicht deine Schläfen. Deine Handflächen sollen zur Decke zeigen, denn das bewirkt, dass du bei den Übungen auch im Rücken gerade bleibst und Fehlstellungen vermeidest.

2. Hebe nun dein Oberkörper soweit vom Boden ab, dass deine Schultern und der obere Rücken keinen Kontakt mehr zum Boden haben. Das Ziel ist es, dass du ein leichtes Ziehen im Bauch spürst. Diese Position haltest du  ´für ein paar Sekunden und senke deinen Oberkörper dann wieder leicht ab, ohne dich auf der Trainingsunterlage komplett abzulegen.

Halte auch diese Position für ein paar Sekunden und wiederhol es am Übung.

Möchtest du den Trainingseffekt erhöhen, kannst du während der Übung auch die Beine in die Luft heben. Die Bauchmuskeln werden zusätzlich noch beansprucht.

 

Jogging:

Jogging ist einer der effiziente Möglichkeit, mit der du deinen Hüftspeck loswerden kannst. Das Training wirkt auf den ersten Blick zwar eher wie etwas zur Stärkung deiner Beinmuskeln, aber dein ganzer Körper wird dadurch in Schwung gebracht. Neben den Beinen werden auch dein Bauch, dein Po und selbst dein Rücken durch ein angenehmes Jogging in Form gebracht.

Frau beim Jogging

 

Für ein richtiges Jogging solltest du dir eine Strecke suchen. Am besten eignen sich Feldwege oder Nebenstraßen, auf denen normalerweise wenig los ist. Wenn du dein Training beginnst, achte darauf, dass du nicht zu schnell, aber auch nicht zu langsam joggst. Bist du zu langsam, setzt die gewünschte Fettverbrennung erst später ein, sodass du weniger Kalorien loswirst, als du eigentlich möchtest.

Bist du stattdessen zu schnell, verbrauchst du deine Energie zu schnell und dein Körper schaltet auf eine Art Notprogramm um, um dich in Bewegung zu halten. Am nächsten Tag wirst du das an sehr steifen Muskeln und einem fiesen Muskelkater bemerken. Darum übertreibe es mit der Geschwindigkeit lieber nicht.

Wenn es dir schwer fällt, die Geschwindigkeit alleine zu finden, dann such dir doch einen Joggingpartner. 

Die Ernährung machst´s:

Damit du deinen Hüftspeck abtrainieren kannst, reicht der Sport alleine leider nicht aus. Du musst genauso an deiner Ernährung arbeiten müssen. Dein Körper braucht jeden Tag eine gewisse Menge an Energie in der Form von Kalorien. Die Kalorien bezieht er aus allem, was du über den Tag dir zunimmst und trinkst. Doch öfter nimmst du mehr Kalorien zu dir, als überhaupt notwendig wäre. Das liegt daran, dass viele Mahlzeiten heutzutage nicht ohne Zucker auskommen.

Um diesen Überfluss an Kalorien dann irgendwie zu kompensieren, legt dein Körper Energiereserven in Form von unliebsamen Fettpolstern an. Genau diese Fettpolster sind es, die sich dir buchstäblich auf die Hüften legen und die du wieder loswerden willst. 

 

 

 

 

 

 Made in Germany